Die "APPELTOWNS" haben inzwischen die Skiffle-Musik Hamburger Bands der 50er Jahre behutsam zu Grabe getragen und heben sich mit ihrem Programm "Boogie-Woogie-Skiffle-Rock" wohltuend von der großen Schar schrammelnder Skiffle-Bands ab. Bei ihnen wimmert die E-Gitarre, singt der jüngste Waschbrett-Spieler Europas Jerry-Lee-Lewis-Rock´n´Roll zum hämmernden Piano des professionellen Boogie-Pianisten und rockt der Banjo-Spieler in schräger Verkleidung auf seiner Mandoline. Ihr Programm enthält filigrane Bluegrassstücke ebenso wie Country-Balladen, rockige Oldies wechseln mit groovenden Boogie-Nummern; aber im Zentrum stehen immer noch die alten fetzigen Skiffle-Stücke wie sie vor mehr als einem halben Jahrhundert aus dem Mississippi-Delta nach Europa schwappten.

            Die "APPELTOWNS"  spielen auf Betriebsfesten, auf  grünen, silbernen und goldenen Hochzeiten, kommen zu Opas 90sten, spielen bei Insolvenzen und Scheidungen, machen ihre launige Musik überall, wo man sie hören will.  

             Die "APPELTOWNS" sind mit diesem Programm gerngesehenes "highlight" auf den größten Jazzfestivals der Republik und spielen regelmäßig als Repräsentant Deutschlands auf dem größten Skiffle-Festival der Welt im finnischen Hankasalmi.

 

weiter

 

Matthias Meissner

(Waschbrett, Drums,

Cajon, Piano)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

 

 

Finn Olaf Walter

( E-Gitarren, Gesang )